LKW Führerschein

Ein LKW verlangt durch sein Gewicht und seine Größe eine besondere Ausbildung. Wir vermitteln das Wissen und die Fähigkeiten zum Erwerb der Führerscheinklasse C. Damit dürfen schwere LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen gefahren werden. Eine Beschränkung des Gewichtes nach oben gibt es dabei nicht. Auch Anhänger bis zu einen zulässigen Gesamtgewicht von 750 kg dürfen gezogen werden.

Mit dem Erwerb des Führerscheins der Klasse C ist auch die Klasse C1 (3,5-7,5 Tonnen) inbegriffen.

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Soll der Führerschein gewerblich genutzt werden, so beträgt das Mindestalter 21 Jahre, wenn das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeuges oder Zuges 7,5 t übersteigt.

Mit der theoretischen Ausbildung kann ein halbes Jahr vor dem Geburtstag begonnen werden. Die theoretische Prüfung darf frühestes 3 Monate, die praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor dem Geburtstag abgelegt werden

Die Ausbildung erfolgt bei uns auf einem neuen Volvo-Gliederzug mit 460 PS. Er bietet alles was für eine praxisnahe LKW-Ausbildung nötig ist:

-Abstandsregeltempomat
-Luftfederung
-Retarder
-Telematiksystem
-Navigation
-Vollklimatisiert

Anmeldung für die Führerscheinausbildung

Den Führerscheinantrag können wir gemeinsam ausfüllen. Benötigt wird dazu folgendes:

– Personalausweis/Reisepass
– 1 biometrisches Passbild
– Bescheinigung des Einwohnermeldeamtes
– Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung des Sehvermögens, oder ein Zeugnis des Augenarztes nach Anlage 6 zur FeV (nicht älter als 2 Jahre)
– Ärztliches Gutachten über die körperliche und geistige Eignung nach Anlage 5 FeV –(nicht älter als 1 Jahr)
– Nachweis über die Ausbildung in erster Hilfe

Die Erteilung der Fahrerlaubnis setzt einen ordentlichen Wohnsitz im Inland (mindestens 185 Tage/Jahr) voraus. Außerdem darf der Bewerber nicht in Besitz einer gleichlautenden Fahrberechtigung aus einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum sein.

Theorie

Der theoretische Unterricht umfasst 16 Doppelstunden (90 min). Davon entfallen 6 Doppelstunden auf den Grundstoff und 10 Doppelstunden beschäftigen sich mit LKW-spezifischem Wissen. Zur Vorbereitung auf die theoretische Prüfung gibt es 2 Varianten – klassisch mit der Prüfbogenmappe oder clever mit „Theo“.

„Theo“ ist ein mobiles interaktives Lernsystem in der Größe eines Handys. Sie können es immer dabei haben und unkompliziert Lernen wenn gerade Zeit ist, z.B. im Bus, in der Pause, beim Warten. Mit Theo lernt es sich schneller und besser, weil Sie sich auf ein Lernthema konzentrieren können. Alle Fragen können Sie ohne große Umstände beliebig oft wiederholen. Theo können Sie bei uns gegen eine Gebühr ausleihen.

Wenn der Führerscheinantrag genehmigt ist und die Theorie sitzt, kann bei der Dekra in Rostock oder Stralsund ein Termin für die theoretische Prüfung vereinbart werden. Die Prüfung erfolgt am PC mit Fragen, die nach dem Multiple-Choice-Verfahren beantwortet werden.

1 Jahres nach Stellung des Führerscheinantrages hat man Zeit, die theoretische Prüfung erfolgreich abzulegen. Eine nicht bestandene theoretische Prüfung darf in der Regel nach jeweils zwei Wochen wiederholt werden. Bevor die theoretische Prüfung nicht bestanden wurde, wird man nicht zur praktischen Prüfung zugelassen.

Übrigens: Die theoretische Prüfung darf schon 3 Monate vor dem 18. Geburtstag abgelegt werden.

Praxis

Die Anzahl der Pflichtfahrten hängt davon ab, welche Führerscheinklassen schon vorhanden sind. Die Anzahl der Übungsstunden ist individuell verschieden. Für uns gilt der Grundsatz: „So viele Fahrstunden wie nötig, so wenig wie möglich!“

Wenn der Fahrlehrer sich davon überzeugt hat, dass einer erfolgreichen praktischen Prüfung nichts mehr im Wege steht, wird ein Prüfungstermin vereinbart.

Tipp: Mit der Ausbildung darf man schon ein halbes Jahr vor erreichen des Mindestalters anfangen. Zur praktischen Prüfung wird man frühestens 1 Monat vor dem 18. Geburtstag zugelassen. Mit bestandener Prüfung darf man dann aber trotzdem erst ab 18 allein fahren.

Preise

Die Kosten für einen Führerschein setzen sich aus drei Komponenten zusammen:

1. Fahrschulkosten
2. Behörde, Sehtest, Arzt, Erste-Hilfe-Kurs
3. Dekra –Gebühren

(Lehrmaterial individuell nach Bedarf)